studiocandelaLichtplanung + Lichttechnik

Lichtplanung und Lichttechnik

Verwaltungsgebäude Schaper Steuerungstechnik

Auftraggeber: Jutta Huss, Immobilienverwaltung, Herford
Architekt: N.N.
Fertigstellung: 2009
Ort: Herford
Aufgabe: Planungs- und Beratungsleistungen Lichtplanung
für die Bereiche Foyer/Empfang, Büroräume, Flure, WCs,
Nebenräume, Fassadenbeleuchtung, Außenanlagen

Die klare Aufteilung des Gebäudes steht im Mittelpunkt. Im Innern stehen nur zwei statische Brandschutzwände aus Sichtbeton rechtwinklig zueinander und trennen Verwaltung von der Fertigung und Empfang vom Büro. Im Erdgeschoß liegen Empfang, Büroräume für Buchhaltung und der Einkauf mit verschiedenen Nebenräumen. Im Obergeschoß ist die Entwicklungsabteilung.

Der Bauherr wünschte ein offenes und flexibles Gebäude mit transparenter Empfangssituation in einer kubischen, geradlinigen Formensprache: Glas, Stahl und Sichtbeton überwiegen.
Das Gebäude steht für Offenheit, Solidität und visionäre Zukunftstechnologie.

Infolge der hohen Transparenz des Gebäudes hat die Außenwirkung des Lichtes in den Abendstunden eine zentrale Bedeutung und ist als ein wichtiger Bestandteil in die Konzeption eingeflossen.
Der Deckenaufbau, insbesondere die Klima- und Lüftungsanlage, ließ den Einsatz von Deckeneinbauleuchten nur sehr eingeschränkt zu.

Der Strenge und Sachlichkeit des Foyerbereiches ist mit wie zufällig in den Deckenspiegel eingestreut eingesetzten Halbeinbauleuchten eine leichte, verspielte Komponente entgegengestellt: Diese durchbricht bewußt die Geradlinigkeit der Architektur. Der Einsatz von monochromatischen LED-Bodeneinbauleuchten im Bereich der Glasfassade inszeniert die Gebäudetiefe und das gesättigte blaue Licht unterstreicht die Progressivität des Unternehmens.